Schon ab 2009

Daimler und RWE starten Elektroauto-Offensive

Der Autokonzern Daimler und der Stromversorger RWE planen eine groß angelegte Elektroauto-Offensive. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" sollen für eine Flotte von Elektro-Smarts in Berlin und anderen europäischen Metropolen Netze mit Ladestationen aufgebaut werden.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (ddp/sm) - Die ersten Modelle der neuen stromgetriebenen Serie sollen bereits 2009 an interessierte Kunden gehen.

Weiter berichtet das Blatt, dass rund 500 Ladestationen alleine in Berlin eingerichtet werden sollen. Die Leistung der Elektroautos entspreche der vergleichbaren diesel- oder benzingetriebener Fahrzeuge. Bei 150 Kilometer soll die Reichweite im Stadtverkehr liegen. Die Kosten pro Kilometer lägen deutlich niedriger als beim Verbrennungsmotor, wenn jeweils zwei Euro für das Laden der Akkus berechnet würde.

Die Produktion der Akkus sei bislang noch teuer und nur in überschaubaren Stückzahlen möglich. Es hieß, dass die Zahl für die Elektro-Smarts, welche für den Start in Berlin vorgesehen sind, daher zunächst auf 150 begrenzt sein wird. Ein Kontingent von insgesamt 1000 Fahrzeugen soll auf mehrere europäische Metropolen verteilt werden. Die aufladbaren Smarts können später auch in den USA auf den Markt kommen.