Vergeben

Contracting: Stadtwerke Hannover und Leipzig kooperieren

Die LAS GmbH, eine Tochter der Stadtwerke Leipzig, übernimmt zukünftig die Wärmeabrechnung der von den Stadtwerke Hannover (enercity) versorgten Liegenschaften. Wie enercity jetzt in Hannover bekannt gab, wird LAS auch die Beratung zu diesem Bereich anbieten.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Hannover (red) - "Die Kooperation der Tochter der Stadtwerke Leipzig mit dem Hannoverschen Energieversorger stärkt unseren Wachstumsbereich Contracting", wertet Michael G. Feist, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Hannover AG die Auftragsvergabe, „und sie zeigt, dass sich kommunal geprägte Partner hervorragend mit effizienten Leistungen ergänzen können. Unseren Kunden bietet die LAS neben einer professionellen und effizienten Abrechnung auch kompetente Beratung sowie fundierte Informationen zu unseren Contracting-Produkten."

Zukünftig wird die LAS jährlich rund 15.000 Rechnungen für die Wohnungen erstellen, die nach der Heizkostenverordnung abgerechnet werden. Das betrifft die Hälfte der gut 400 Heizzentralen, die die Stadtwerke Hannover AG über den Energieanlagenbetrieb betreut. Angestrebt wird ein weiteres Wachstum, so die Mitteilung. Die Abrechnung der Tarif- und Sondervertragskunden der hannoverschen Stadtwerke wird den Angaben zufolge von dieser Kooperation nicht berührt.

Die LAS erhielt den Auftrag in einem europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb. Sie ist eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Leipzig GmbH.

Weiterführende Links