Zapf die Sonne an!

Conrad Electronic startet Solar-Aktion

Conrad goes sunshine: Bei Conrad Electronic gibt es jetzt alles rund um die Sonnenenergie - und eine umfassende Beratung noch dazu.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Steigende Ölpreise und sinkende Rohstoffreserven, Treibhauseffekt und Ozonloch verlangen nach alternativen Energiequellen. Die Idee, die Sonne als Energiequelle zu nutzen, ist alt, wurde jedoch aufgrund technischer wie monetärer Hindernisse bislang nicht konzertiert angegangen. So sieht das jedenfalls der Multichannel Experte Conrad Electronic und hat deshalb jetzt unter dem Slogan "Deutschland zapft die Sonne an" eine groß angelegte Solar-Verkaufsaktion gestartet.


Zahlreiche Artikel - angefangen bei Netzeinspeisung, Warmwasseraufbereitung und Freizeitlösungen bis hin zu Ergänzungs-Equipment für den Solarkreislauf - sind ab sofort über alle Filialen von Conrad Electronic in Deutschland und Österreich erhältlich. Während der Solaraktion informiert das speziell dafür geschulte Verkaufspersonal von Conrad interessierte Energiesparer über die am Markt verfügbaren Produkte, die staatlichen Finanzierungsbeihilfen und die Montage. Künftige Solaranlagenbesitzer erhalten damit bei Conrad Antworten auf ihre Fragen. Gemeinsam mit seinem Montagepartner Sunset-Solar gewährleistet Conrad neben der fachlichen Beratung den professionellen Einbau der Anlage in enger Abstimmung mit den Kundenwünschen. Alexander Fink, Unternehmenssprecher der Conrad Gruppe ist begeistert: "Mit dieser Solar-Aktion beweist Conrad einmal mehr sein innovatives Gespür für Techniktrends und ermöglicht dem Kunden Beratung, Verkauf und Montage aus einer Hand."


Die Conrad-Gruppe ist mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden Mark, 2500 Mitarbeitern und einem über 50 000 Artikel umfassenden Sortiment das größte Elektronik-Spezialversandhaus in Europa.