Zu viele Pannen

Conrad: Biblis abschalten!

Seit Januar 2004 habe es im Kernkraftwerk Biblis insgesamt 39 meldepflichtige Vorkommnisse gegeben, daher sei es dringend Zeit, den Pannenreaktor abzuschalten. Das forderte gestern die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad vor dem Hintergrund neuerlicher Störungen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mainz (red) - "Es wird Zeit, dass Biblis abgeschaltet wird", sagte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad gestern vor dem Hintergrund neuerlicher Störungen im Atomkraftwerk Biblis. Es habe seit Januar 2004 in Biblis A 16 meldepflichtige Ereignisse und in Biblis B 23 meldepflichtige Ereignisse gegeben.

Conrad kritisierte heftig die Absicht der CDU, die Laufzeit der Atomkraftwerke zu verlängern. "Dies ist nicht nur energiepolitisch unsinnig, sondern verhindert oder verzögert zumindest auch die notwendigen Investitionen in die neue Kraftwerksgeneration. Die neuen Kraftwerke arbeiten mit hoher Effizienz und sparen dabei erhebliche Mengen an Kohlendioxid ein. Wenn man Pannenserien wie in Biblis betrachtet, ist es verantwortungslos weiterzumachen." Laut Ausstiegsvereinbarung soll Biblis A voraussichtlich Mitte 2008, Biblis B voraussichtlich 2009 vom Netz gehen.

"Die Menschen in Rheinland-Pfalz haben nur einen Wunsch: Abschalten! Bis heute gibt es kein Endlager für den radioaktiven Müll. Mit der CDU wird die Atommüll-Menge weiter ansteigen ohne Aussicht auf eine sichere Endlagerung", führte Conrad aus.