Schoko-Trend

Confiserie verkauft Anti-Atomkraft-Osterhasen

Osterhasen einmal anders: Eine Confiserie aus Friedrichshafen verziert seine saisonalen Schokoladenfiguren mit dem Button "Atomkraft? Nein Danke". Seit ein paar Tagen stehen die in Handarbeit gefertigten Osterhasen bei weber&weiss in den Regalen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Friedrichshafen (dapd/red) - Für knapp zehn Euro kann man die Leckereien aus Schokolade und Marzipan mit nach Hause nehmen. Die Reaktionen seien sehr positiv, sagte Inhaber Michael Weiss am Dienstag. Ursprünglich sei der Schokohase nur als Prototyp für eine kleine Ausstellung in einem Blumengeschäft konzipiert worden. Doch mehrere amüsierte Kunden hätten Atomkraftgegner-Hasen für sich reserviert, und so habe man sie schließlich in das Verkaufssortiment aufgenommen.

Atomausstieg auch über die Feiertage ein Thema

Der Atomkraftgegner-Osterhase sei nicht so sehr als politisches Statement gedacht, sondern eher ein Gag, sagt Weiss. Natürlich sei er froh darüber, dass alte Atomkraftwerke im Ländle abgeschaltet werden sollten, aber mit dem Osterhasen habe er vor allem einen aktuellen Trend aufgreifen wollen.

Auch zu den Osterfeiertagen engagieren sich die Atomkraftgegner weiter: Es sind erneut zahlreiche Großdemonstrationen geplant, unter anderem am Ostermontag an zwölf Atomstandorten. In Krümmel und Brunsbüttel werden mehrere tausend Demonstranten erwartet.