Europäisches Wachstum

Conergy baut Marktposition aus

Das börsennotierte Solarunternehmen Conergy AG hat mit zwei mehrheitlichen Übernahmen in Österreich das Solarwärmegeschäft in den Bereichen Vertrieb und Produktion weiter ausgebaut. Es zählt nach eigenen Angaben nun zu den Top 5 im europäischen Solarmarkt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (red) - Wie das Unternehmen mitteilt, wurde mit der Übernahme der Riposol Handels GmbH mit Sitz im österreichischen Althofen gleichzeitig das Vertriebsnetz in Italien und Frankreich vergrößert. Darüber hinaus erweitert die ebenfalls in Österreich ansässige Suntec Produktions GmbH die solarthermischen Produktion um die Fertigung von Finnenabsorbern. Die übernommenen Unternehmen realisierten in 2005 mit rund 30 Mitarbeitern einen profitablen Umsatz von über zehn Millionen Euro.

"Wir bieten unseren Kunden in 22 Ländern neben Solarstrom auch sämtliche stark nachgefragten Technologien für Solarwärme. Ein Wachstumsmarkt, der insbesondere durch den Ölpreis getrieben wird", erläutert Hans-Martin Rüter, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Conergy AG. Für 2006 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 800 Millionen Euro. Conergy ist inzwischen auf fünf Kontinenten mit eigenen Niederlassungen vertreten.

Weiterführende Links