Schlechtes Marktumfeld

Conergy AG verschiebt Börsengang

Der Hamburger Anbieter von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien, die Conergy AG, hat den für den 9. April angekündigten Börsengang verschoben.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Conergy AG hat in Abstimmung mit der Konsortialführerin HSBC Trinkaus & Burkhardt beschlossen, den für den 9. April 2001 geplanten Börsengang zu verschieben. Aufgrund des schlechten Marktumfeldes sei zur Zeit eine erfolgreiche Platzierung zu einem Preis, der den Unternehmenswert angemessen reflektiere, nicht möglich. Die Expansionsstrategie der Gesellschaft sei jedoch durch alternative Finanzierungsquellen langfristig sichergestellt, hieß es erklärend aus dem Unternehmen.


Die Conergy AG ist ein Anbieter für Systeme zur Nutzung erneuerbarer Energien. Die Unternehmen der Conergy Group sind in den Bereichen Strom (Photovoltaik), Wärme (Solarthermie) und Wasser (Wassertechnologie) aktiv.