Betriebswirt Energiewirtschaft

ConEnergy AG plant Weiterbildungsmaßnahme für die Energiewirtschaft

Die Dauer der Weiterbildung wird knapp 2,5 Jahre betragen und besteht aus einer Prüfung zum "Fachwirt Energiewirtschaft" und aus einer späteren Prüfung zum "Betriebswirt Energiewirtschaft". Sie erstreckt sich auf Gas, Wasser und Strom und ist in mehreren Modulen aufgebaut. Es werden Handlungsfeldübergreifende Qualifikationen vermittelt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Essener Unternehmensberatung Conenergy AG hat eine fachspezifische Weiterbildung mit IHK-Prüfung für den Energiemarkt (Fachwirt/Betriebswirt der Energiewirtschaft) konzipiert. Die Weiterbildung richtet sich vor allem an kaufmännische Mitarbeiter aus Energieversorgungsunternehmen, die einen hochwertig qualifizierten Abschluss innerhalb der Energiewirtschaft erlangen wollen, ohne dafür ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule aufnehmen zu müssen. Der Start dieser bislang einzigartigen Weiterbildung ist für 2004 geplant.

Aktuell wird der "Betriebswirt Energiewirtschaft" durch die Industrie und Handelskammer Düsseldorf pilotiert und soll später auf Bundesebene durchgeführt werden, wobei das zuständige Bundesministerium noch eine entsprechende Rechtsverordnung erlassen muss. Hierfür wurde eigens ein Gremium einberufen, welches im Auftrag der IHK die Maßnahme mitentwickeln soll. Die Dauer der Weiterbildung wird knapp 2,5 Jahre betragen und besteht aus einer Prüfung zum "Fachwirt Energiewirtschaft" und aus einer späteren Prüfung zum "Betriebswirt Energiewirtschaft".

Die Weiterbildung erstreckt sich auf Gas, Wasser und Strom und ist in mehreren Modulen aufgebaut. Neben Handlungsfeldübergreifenden Qualifikationen aus den Bereichen Volks- und Betriebswirtschaft sowie Management und Führung, werden vor allem "Handlungsfeldspezifische Qualifikationen Energiewirtschaft" vermittelt. Dazu zählen Kenntnisse über Strukturen, Teilnehmer, Prozesse und Ergebnisse der jeweiligen Märkte, die technisch-wirtschaftlichen Besonderheiten der Energiewirtschaft, Basis der Ressourcenwirtschaft, Grundlagen des europäischen Energie- und Umweltrechts, Informatik und EDV, Energiemarketing und Vertrieb.