Neukunde

Color Line Arena mit Strom von HEW

Der Hamburger Stromversorger HEW versorgt die Color Line Arena zunächst für ein Jahr mit nahezu fünf Millionen Kilowattstunden. Das Besondere: Durch die etwa 120 Veranstaltungen muss auf das unregelmäßige Abnahmeverhalten flexibel reagiert werden. Die maximale Leistungsaufnahme der Arena über eine Viertelstunde liegt bei etwa 2200 Kilowattstunden.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Die Color Line Arena in Hamburg, in der in den nächsten Wochen Stars wie Phil Collins, The Cure, James Last und Oasis auftreten, wird künftig mit Energie von der HEW versorgt. Die Betreibergesellschaft in der Sylvesterallee bezieht zunächst für ein Jahr den Strom vom heimischen Versorger.

Das jährliche Abnahmevolumen der Arena liegt bei nahezu fünf Millionen Kilowattstunden. Das Anforderungsprofil der Betreiber an ihren Versorger ist sehr anspruchsvoll: Hohe Lastspitzen bei etwa 120 Veranstaltungen im Jahr, ein entsprechend unregelmäßiges Abnahmeverhalten und ein hohes Maß an Beweglichkeit besonders in der Startphase von Europas modernster Multifunktionsarena. Die maximale Leistungsaufnahme der Arena über eine Viertelstunde liegt bei etwa 2200 Kilowattstunden.