Absage

Claassen will bei EnBW nicht verlängern

Utz Claassen wird seinen Vertrag als Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg AG nicht verlängern. Somit steht mit mit Auslauf des derzeitigen Vertrages ab dem 1. Mai 2008 nicht mehr zur Verfügung. Er sehe "seine Mission" in dem Energiekonzert während seines derzeitigen Vertrages als erfüllt an.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (ddp/sm) - Der Stromversorger aus Karlsruhe teilte am Dienstagabend mit, Claassen habe den Aufsichtsrat darüber informiert, "dass er aus strukturellen, professionellen, persönlichen und familiären Gründen für eine Neubestellung zum 1. Mai 2008 und damit für eine Vertragsverlängerung nicht zur Verfügung steht".

Der Manager sehe "seine Mission" bei EnBW mit Ablauf seines derzeitigen Dienstvertrages als erfüllt an und sehe damit die Möglichkeit, sich dann nach Ablauf seiner Amtszeit anderen Dingen zuzuwenden.