Zukunftsmarkt

CeBit zeigt vernetztes Heim und intelligente Stromnetze

Das vernetzte Heim und sogenannte intelligente Stromnetze sind dieses Jahr ein wichtiges Thema auf der CeBIT in Hannover. Das Heimnetzwerk soll effiziente Energienutzung mit mehr Lebensqualität verbinden, was eine Zusammenarbeit verschiedenster Branchen erfordert.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Hannover (red) - In einem neuen Ausstellungsbereich werden Anwendungen zur intelligenten Heimvernetzung gezeigt. Unter dem Titel "Smart Home" wird in Halle 19 beispielsweise der Einsatz von Energiemanagement-Systemen zur Reduzierung des Stromverbrauchs thematisiert, wie auf der CeBIT-Website zu lesen ist.

Voll ausgestattetes "Smart Home" zu besichtigen

Anlagen, die vor Einbruch oder Wasserschäden schützen, Assistenzsysteme für ältere Menschen sowie Unterhaltungskonzepte sind weitere Themenbereiche, die gezeigt werden. Ein voll ausgestattetes "Smart Home" im Ausstellungsbereich soll den Besuchern praktisch vor Augen führen, wie das Heimnetzwerk der Zukunft aussehen könnte. Anhand verschiedener Wohnszenarien kann man sich darüber informieren, was ein solches "Smart Home" etwa für eine Familie oder einen Single bieten kann.

Mit der Ausstellung sollen verschiedene Zielgruppen angesprochen werden, neben dem interessierten Laien etwa Architekten oder Bauunternehmer. Digitale Vernetzung ist vor allem ein branchenübergreifendes Thema, das Energieversorger wie Bauherren oder Installateure gleichermaßen betrifft.

Diskussion über intelligente Stromnetze

Ein Teilbereich des Themenkomplexes sind intelligente Stromnetze. Nach Ansicht von Experten hat dieser Boom-Markt enormes Potenzial, das aber von der Regierung nicht genügend gefördert wird. In einem "Smart Grid Summit" am zweiten Messetag sind Reden und Diskussionen zum Thema geplant. Die Veranstaltung wird zwischen 14.30 und 17 Uhr stattfinden.