Innovativ

CeBIT-Nachlese: Wesertal, IBM und SAP sorgten für Gesprächsstoff

Gemeinsam mit den Branchenriesen IBM und SAP hat der Regionalversorger Wesertal auf der diesjährigen CeBIT sein neues Pilotprojekt vorgestellt. Als nach eigenen Angaben erster Energieversorger in Deutschland führt Wesertal mobile Endgeräte ein, mit denen Monteure Daten vor Ort sowohl offline als auch online einlesen und bearbeiten können.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Auch kleinere Unternehmen können auf der weltgrößten Computermesse, der CeBIT, für reichlich Gesprächsstoff sorgen. Das hat der regionale Energieversorger Wesertal jetzt bewiesen. Er stellte gemeinsam mit den Branchenriesen IBM und SAP sein neues Pilotprojekt: Als nach eigenen Angaben erster Energieversorger in Deutschland führt Wesertal mobile Endgeräte ein, mit denen Monteure Daten vor Ort sowohl offline als auch online einlesen und bearbeiten können.

"Mit unserem Pilotprojekt hatten wir auf der CeBIT die Nase vorne", freut sich Burkhard Menzel, Bereichsleiter Informationsverarbeitung/Organisation bei Wesertal in Hameln. Derzeit werden etwa 3000 Anlagen mit einem Bar-Codes ausgestattet, wobei jede Anlage über etwa 50 Einzelobjekte wie Schalter und Transformatoren verfügt. Der Vorteil: Die Monteure sparen Kilometer, Zeit und Geld. Sie haben alle nötigen Daten automatisch in ihrem mobilen Endgerät, so dass sie morgens bestens instruiert direkt zum ersten Kunden fahren können. Vor Ort wird kein Papier mehr benötigt: Alle Unterlagen sind mit Hilfe des mobilen Endgerätes abruf- und einsehbar. Bei der nächsten Online-Verbindung werden die Daten mit der Wesertal-Datenbank abgeglichen und auf den neuesten Stand gebracht.