Evaluierung

CDU-Fraktion will Energiestrategie 2010 fortschreiben

Die brandenburgische CDU-Landtagsfraktion will die Energiestrategie 2010 fortschreiben. Bei der Überarbeitung müsse beispielsweise darauf geachtet werden, dass Energiewirtschaft und Hochschulen besser verzahnt würden, sagte Vorsitzender Thomas Lunacek im Anschluss an die Fraktionssitzung gestern in Potsdam.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Potsdam (ddp-lbg/sm) - Die Energiepolitik sei für Brandenburg ein zentrales Zukunftsfeld. Auch die SPD-Fraktion dringt auf eine Weiterentwicklung der Energiestrategie. Die Landesregierung hatte das Energiekonzept 2002 beschlossen und evaluiert den Plan in diesem Jahr.

Lunacek bedauerte zugleich die gestiegenen Energiepreise in Brandenburg. Diese "schmecken aber überhaupt nicht". Das Wirtschaftsministerium habe die Anträge der brandenburgischen Energieversorger auf Preiserhöhung jedoch "gewissenhaft geprüft" und dann genehmigt, betonte der Politiker.

Laut Lunacek gibt es in der Energie- und Braunkohlewirtschaft Brandenburgs 15 000 Arbeitsplätze. Im Land kämen 30 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien. Bei der Biodieselerzeugung liege Brandenburg im bundesweiten Ländervergleich auf Platz zwei nach Nordrhein-Westfalen. Die Mark sei auch beispielgebend bei der Nutzung von Windkraft. In den nächsten Wochen erarbeite die CDU-Fraktion einen Antrag zur Fortschreibung der Energiestrategie.