Atomkraftgegner

Castor-Transport soll schon frühzeitig blockiert werden

Atomkraftgegner aus Südwestdeutschland wollen den Castortransport nach Gorleben bereits kurz hinter der deutsch-französischen Grenze stoppen. In der Nähe der Ortschaft Berg in Rheinland-Pfalz sei am 6. November eine große Gleisblockade geplant, teilte das Bündnis "Castor-Südblockade" am Donnerstag mit.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Gorleben (dapd/red) - "Wir besetzen die Strecke. Wir hindern den Castortransport an der Weiterfahrt." Der Transport mit elf Castorbehältern soll am 5. November am französischen Verladebahnhof Valognes losfahren. Der radioaktive Müll ist für das Zwischenlager Gorleben bestimmt. Auch im Wendland haben Umweltschützer Demonstrationen und Blockaden angekündigt.