Unterwegs in Deutschland

Castor-Transport nach La Hague heute gestartet

Der Castor-Transport rollt wieder: Von den deutschen Atomkraftwerken Philippsburg und Biblis sind derzeit mehrere Castor-Behälter in die fanzösische Wiederaufarbeitungsanlage La Hague unterwegs.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Zwei Castor-Behälter mit abgebrannten Brennelementen haben heute Mittag das Gelände des Kernkraftwerks Philippsburg der EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Richtung Wiederaufarbeitungsanlage im französischen La Hague verlassen. Nach Angaben des Energieversorgers ist dieser Transport ein weiterer Schritt, um die Voraussetzungen für den Weiterbetrieb des Block 2 nach der Revision im August dieses Jahres zu schaffen. Der Transport aus Philippsburg wurde mit einem Transport abgebrannter Brennelemente aus dem Atomkraftwerk Biblis zusammengeführt.

Von Philippsburg werden 24 Brennelemente des Druckwasserreaktors in den beiden TN 13/2 Behältern abtransportiert. Die Behälter und Waggons wurden unter Aufsicht unabhängiger Gutachter und staatlicher Behörden an nahezu 500 Messpunkten überprüft.

Das Kernkraftwerk Philippsburg plant in diesem Jahr zur Aufrechterhaltung des Betriebs mindestens einen weiteren Transport.