BVPA: Dr. von Geldern bleibt Bundesvorsitzender

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Dr. Wolfgang von Geldern wurde jetzt in seinem Amt als Vorsitzender der Bundesvereinigung zur Privatisierung öffentlicher Aufgaben e.V. (BVPA) bestätigt. Von Geldern nimmt diese ehrenamtliche Aufgabe bereits seit der Gründung der Vereinigung im Jahre 1996 wahr. Während der Jahresversammlung in Schwerin wurde er für eine weitere Amtsperiode gewählt.


Die in Bonn ansässige BVPA e.V. setzt sich für die Privatisierung öffentlicher Infrastruktur in der Bundesrepublik Deutschland ein. Ziel der Aktivitäten ist es, Kontakte zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft herzustellen und gemeinsam konkrete Privatisierungsprojekte zu initiieren und zu unterstützen. Das Spektrum der Privatisierungen umfasst Konzeption, Planung, Finanzierung, Bau und Betrieb öffentlicher Einrichtungen wie z.B. Wasserver- und -entsorgung, Schwimmbäder, Verwaltungsgebäude und Parkraumbewirtschaftung. Mitglieder der BVPA e.V. sind vorwiegend mittelständisch strukturierte Unternehmen, die größtenteils aus der Baubranche stammen. Um den Dialog mit der öffentlichen Hand zu fördern, können auch Gebietskörperschaften und öffentliche Unternehmen Mitglied in der BVPA e.V. werden.


Dr. von Geldern ist beruflich als Vorstandsvorsitzender der Plambeck Neue Energien AG in Cuxhaven tätig.