"Natürlich Wärme pumpen"

Bundesweite Kampagne für Wärmepumpen gestartet

Im kommenden Frühjahr werden zum ersten Mal in Deutschland Aktionswochen zur Wärmepumpentechnologie stattfinden. Unter dem Motto "Natürlich Wärme pumpen" haben Verbände, Hersteller und Energieversorger eine Informations- und Werbekampagne ins Leben gerufen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Kampagne soll erstmals vom 4 bis 20. April 2008 und in Folge bis zum Jahr 2010 stattfinden. Schirmherr ist der frühere Umwelt- und Bauminister Dr. Klaus Töpfer. Ziel sei es, die Öffentlichkeit über die Vorzüge der Ressourcen schonenden Technologie zu informieren.

Mit der Kampagne wollen der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP), der Bundesindustrieverband Deutschland, Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) sowie Hersteller und drei große Energieversorger vor allem private Bauherren und Hausbesitzer ansprechen. Als Partner treten Fachhandwerksbetriebe, Hersteller, regionale Energieversorger auf.

Bundesweit sind dazu Aktionen geplant, beispielsweise "Tage der Offenen Tür" in Handwerksbetrieben, Besichtigungen in neu gebauten oder mit Wärmepumpentechnik sanierten Häusern sowie "Bohrpartys". Besonderen Wert legen die Veranstalter auf Vor-Ort-Termine, damit sich Interessierte ein eigenes Bild von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Wärmepumpentechnik in Neubau und Bestand machen können. Unter www.waermepumpe.de gibt es einen Veranstaltungskalender, der über Aktionen in der jeweiligen Region informiert.

"Der Wärmepumpenboom der letzten zwei Jahre hat die Akzeptanz unserer Technologie eindrucksvoll bestätigt", freut sich BWP-Vorstand Paul Waning. In den nächsten Jahren streben die Hersteller eine Verdopplung des Marktanteils von derzeit neun Prozent im Gebäudebestand und 20 Prozent im Neubau an.

Weiterführende Links