Drei Megawatt

Bundesweit größte Biogasanlage entsteht in Marga

Bereits in diesem Sommer soll im brandenburgischen Marga bei Senftenberg die nach Betreiberangaben größte deutsche Biogasanlage drei Megawatt Strom produzieren. Sie soll mit Biomasse aus der regionalen Landwirtschaft, etwa mit Mais, Luzerne oder Getreide betrieben werden.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Großräschen (ddp-lbg/sm) - Im Industriepark Marga bei Senftenberg entsteht derzeit die nach Betreiberangaben bundesweit größte, mit nachwachsenden Rohstoffen betriebene Biogasanlage. Schon im Sommer soll die Anlage der Firma Hoogen Bodensanierung GmbH ans Netz gehen und eine Nennleistung von drei Megawatt Strom produzieren, wie ein Sprecher der Internationalen Bauausstellung (IBA) am Mittwoch in Großräschen mitteilte. 2007 sei bereits eine Erweiterung vorgesehen.

Werden Biogasanlagen sonst häufig mit organischen Abfällen betrieben, kommt dem Sprecher zufolge in Marga eigens für die Verstromung angebaute Biomasse aus der regionalen Landwirtschaft zum Einsatz. Dazu zählten Mais, Luzerne und Getreide als Ganzpflanzensilage und Korn. Der erzeugte Strom werde vollständig ins öffentliche Netz eingespeist. Den Landwirten eröffne sich dadurch ein zusätzlicher Absatzmarkt. Als Nebenprodukte würden Dünger und so genannte Bodenhilfsstoffe gewonnen.

Die Firmengruppe Hoogen aus Alpen in Nordrhein-Westfalen eröffnete 1995 ihren Standort Senftenberg und beschäftigt dort derzeit knapp 60 Mitarbeiter. Deren Zahl soll sich mit der Inbetriebnahme der Biogasanlage um neun erhöhen.