naturemade

Bundestagsdelegation orientiert sich an schweizer Ökostrom-Zertifizierung

Abgeordnete des Deutschen Bundestages haben kürzlich das schweizer Wasserkraftwerk Aarberg besucht, um sich über die Entwicklung der Wasserkraft-Standards und das Ökostrom-Zertifizierungsverfahren zu informieren.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Bern (red) - Im Rahmen einer Informationsreise in der Schweiz hat kürzlich eine Delegation des Deutschen Bundestages mit Energie-Referenten und NGO-Vertretern das "naturemade star"-zertifizierte Wasserkraftwerk Aarberg der BKW FMB Energie AG besucht. Die Besichtigung fand im Hinblick auf die parlamentarische Erörterung zum Erneuerbaren Energiegesetz und zur Information über die ökologischen Kriterien für die Wasserkraftnutzung in der Schweiz statt.

Die Informationsreise der Deutschen Bundestagsdelegation, initiiert von Prof. Dr. Hartmut Vogtmann, Präsident des Deutschen Bundesamtes für Naturschutz, ließ sich die Entwicklung der Wasserkraft-Standards und das Ökostrom-Zertifizierungsverfahren der Schweiz erläutern. Bei der Besichtigung des Wasserkraftwerks Aarberg stellten Vertreter der BKW FMB Energie AG die Strategie, die Grundsätze und marktorientierte Förderung der erneuerbaren Energien durch das Unternehmen dar.

Die BKW FMB Energie AG unterstützte von Anfang an aktiv die Schaffung eines anspruchsvollen, einheitlichen Labels für Ökostrom in der Schweiz. Bereits im Jahr 2000 erhielt das BKW-Wasserkraftwerk Aarberg als erstes größeres Wasserkraftwerke der Schweiz das Ökostrom-Zertifikat "naturemade star".