Anbieterwechsel

Bundesnetzagentur klagt über träge Energieverbraucher

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, hat die Energieverbraucher aufgerufen, Möglichkeiten zum Wechsel ihrer Versorger stärker zu nutzen. "Viele beschweren sich über die hohen Preise", sagte Kurth der "Sächsischen Zeitung" (Mittwochausgabe). Doch neue Angebote würden zu wenig wahrgenommen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Dresden (ddp/sm) - Beim Erdgas sei "immerhin der erste Schritt gemacht", auch wenn in vielen Regionen als einziger Konkurrent die E.ON-Tochter E-wie-einfach auf den Markt getreten sei. Sie hat nach Angaben ihres Sprechers Alexander Land seit dem Start im Februar bundesweit gut 60.000 Kunden gewonnen. Wegen gefestigter Machtpositionen auf dem Gasmarkt "dauert der Weg zum Wettbewerb Jahre", sagte Kurth dem Blatt.