Energieeinsparung II

BUND will "Stromfresser" aus den Regalen verbannen

Der BUND will klimaschädliche Elektrogeräte aus den Regalen der Supermärkte verbannen. Die Umweltschutzorganisation wirft insbesondere dem Handelsunternehmen Metro vor, in seinen Saturn- und Media-Markt-Filialen viele Produkte mit zu hohem Stromverbrauch im Angebot zu haben.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (ddp.djn/sm) - "Die Stromfresser müssen endlich aus den Regalen verschwinden und die sparsamsten Geräte verstärkt beworben werden", sagte wie die BUND-Vorsitzende Angelika Zahrnt heute in Berlin. Sie forderte zudem eine bessere Produktinformation und Beratung der Kunden durch die Supermärkte.

Nach einem von der Umweltschutzorganisation bei fünf Elektro-Handelsketten durchgeführten Testkauf seien unter anderem Kennzeichnungen und Beratung häufig mangelhaft. Die Organisation forderte die Handelsketten auf, zu ihrer Produktverantwortung zu stehen. Ansonsten "müssen per Gesetz verbindliche Kennzeichnungen und Höchstverbrauchswerte her", betonte Zahrnt.