Landesversammlung

BUND will gegen neue Kohlekraftwerke in RLP kämpfen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will den Neubau von Kohlekraftwerken in Mainz und Germersheim verhindern. Der rheinland-pfälzische Landesverband beschloss auf seiner Landesdelegiertenversammlung, die Aktivitäten gegen den Ausbau der "CO2-Schleudern" weiterhin zu unterstützen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Lambrecht (ddp-rps/sm) - Mit dem Neubau von Kohlekraftwerken in Rheinland-Pfalz könne die Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes niemals erreicht werden, sagte der BUND-Landesvorsitzender Bernhard Braun. Die Landesregierung müsse mit diesem Ziel endlich ernst machen und die Neubauten von Kohlekraftwerken klar ablehnen.

Zudem forderterte der BUND eine gentechnikfreie Landwirtschaft. Die Delegierten diskutierten außerdem über die Entwicklung des ländlichen Raumes. Braun forderte die Landesregierung auf, sich aktiv für eine geänderte Verteilung der EU-Agrargelder einzusetzen.