BUND: Bundesregierung muss in zweiter Halbzeit im Umweltbereich zulegen

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Bundesregierung heute aufgefordert, in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode im Umweltbereich deutlich zuzulegen. Nötig sei vor allem die Ausarbeitung einer Strategie für Nachhaltigkeit, die konsequente Umsetzung des nationalen Klimaschutzprogramms, die Stärkung des Naturschutzes und die Einleitung einer Verkehrswende.


BUND-Chefin Dr. Angelika Zahrnt: "Wenn Umweltminister Trittin in seiner Halbzeitbilanz davon spricht, dass in den nächsten Jahren die ökologische Erneuerung Deutschlands vollendet werde, übersieht er den tatsächlichen Reformbedarf in der Umweltpolitik. Deutschland hat den Pfad der zukunftsfähigen Entwicklung noch lange nicht erreicht. Es sind weiter große Anstrengungen erforderlich, um in entscheidenden Bereichen den notwendigen Politikwechsel durchzusetzen."