4-6 Prozent Zinsen

Bürger können sich an Brandenburger Windparks beteiligen

Der Energiedienstleister EnviaM investiert in erneuerbare Energien. Dazu gehört auch der Netzausbau, dessen Kosten über ein Bürger-Beteiligungsmodell an Windparks teilweise refinanziert werden sollen. Kunden des Versorgers, aber auch Nichtkunden, können Anteile zwischen 1000 und 20.000 Euro erwerben.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Chemnitz (dapd/red) - Für die Erneuerung und Erweiterung des Verteilnetzes sollen in den nächsten zehn Jahren 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro aufgewendet werden, wie das Unternehmen am Dienstag in Chemnitz mitteilte. Mit einem Bürger-Beteiligungsmodell an einem Windpark will das Unternehmen einen Teil der Kosten wieder einspielen.

Hoher Anteil an Windkraft im Strommix

Mit einem Anteil von 40 Prozent erneuerbarer Energien an der Stromeinspeisung liegt die Envia Mitteldeutsche Energie AG (EnviaM) nach eigenen Angaben weit über dem Bundesdurchschnitt von 17 Prozent. Die maximal mögliche Leistung sei vor allem durch eine Vielzahl von Windkraft Anlagen schon jetzt um 1000 Megawatt höher als die Abgabe, sagte Vertriebsvorstand Andreas Auerbach.

Um das von der Bundesregierung vorgegebenen Ziel von 80 Prozent Anteil regenerativer Energien am Stromverbrauch im Jahr 2050 zu erreichen, werde weiter investiert. So plant der Versorger im vierten Quartal die Inbetriebnahme einer Biogasanlage im sächsischen Zwönitz. Bei vier Wasserkraftanlagen im Erzgebirge ist eine Leistungserhöhung vorgesehen. Bis 2013 sollen 30 Millionen Euro in Windkraft investiert werden.

Anteile zwischen 1000 und 20.000 Euro möglich

Neben den bisher vier Windparks in Sachsen, Thüringen und Brandenburg betreibt EnviaM seit kurzem zwei Windräder mit insgesamt 4,3 Megawatt in Frehne in Nordbrandenburg. Mit einem Beteiligungsmodell zur Refinanzierung des Projekts erprobt der Versorger eine neue Form der Kundenbindung: Ab sofort können Privatpersonen sich mit Anteilen von 1000 bis 20.000 Euro an den zwei Windrädern beteiligen.

Während der Darlehenslaufzeit bis Ende 2018 gibt es mindestens vier Prozent Zinsen. Bei einer Jahresleistung von mehr als den errechneten 9,2 Millionen Kilowattstunden - das entspricht der Versorgung von 3.700 Haushalten - steigt der Zins auf bis zu sechs Prozent.

Kunden würden bevorzugt berücksichtigt

"Das Modell ist für alle Bürger offen", sagte Auerbach. Er ließ jedoch durchblicken, dass bei sehr großem Interesse EnviaM-Kunden bevorzugt berücksichtigt würden. Die Mitarbeiter des in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen tätigen Versorgers kämen erst in dritter Linie an die Reihe.

Der Vertriebschef geht von einer Überzeichnung der Darlehenssumme von drei Millionen Euro aus. Bis 28. Oktober sei eine Interessensbekundung möglich. Die Vertragslaufzeit beginne mit Eingang des Geldes.