Neues Konzept

Bürger können Ideen zum Klimaschutz einbringen

In Baden-Württemberg haben Bürger jetzt die Möglichkeit, online ihre Ideen in die Politik einzubringen. Eine Befragung per Internet setzt auf die Mitwirkung der Bevölkerung auf der Suche nach neuen Klimaschutzmaßnahmen. Weiterhin will Ministerin Gönner einen Wettbewerb zur "klimaneutralen Stadt" initiieren.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Stuttgart (red) – Noch bis zum 15. Juni haben Bürger die Möglichkeit, dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr ihre Meinungen und Ideen zum Thema Klimaschutz mitzuteilen. An der Internetkonsultation kann man unter klimaschutzkonzept2020bw.de/konsultation teilnehmen.

Pros and Cons ganz konkret

Im Formular zum Klimaschutzkonzept 2020PLUS Baden-Württemberg wird neben dem eigenen Verhalten im Alltag unter anderem gefragt, ob bestimmte Maßnahmen als sinnvoll angesehen werden und welche Maßnahmen alternativ vorgeschlagen werden. Das Ministerium sammelt so Anregungen zu den Themen Energieffizienz, erneuerbare Energien und Energiewirtschaft.

Wettbewerb für klimaneutrale Stadt steht an

Noch im Juni soll Umweltministerin Gönner zufolge ein mit zwei Millionen Euro dotierter Wettbewerb ausgeschrieben werden. Auf dem Weg zur "klimaneutralen Stadt" sollen Gemeinden zeigen, wie Klimaschutz auf kommunaler Ebene praktiziert wird. Der Sieger soll eine Vorbildfunktion für andere Gemeinden haben.