Info-Telefon

Bürger-Hotline zur EEG-Reform gestartet

Um den vielen Bürgerfragen zur EEG-Reform Rechnung tragen zu können, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eine Informations-Hotline eingerichtet. Gerade im Anschluss an die vorgesehenen Änderungen bleiben viele Fragen von Solardachbesitzern oder Windparkbetreibern offen.

Hotline© Liv Friis-Larsen / Fotolia.com

Berlin (red) - Kaum ein anderes Thema wird zurzeit so intensiv diskutiert wie die Energiewende und die damit verbundene gründliche Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Um die zahlreichen Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um die anstehende Reform des EEG zu beantworten, startet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Informations-Hotline.

Fragen und Antworten

Warum wird das EEG überarbeitet und was soll dadurch besser werden? Wie wird der Ausbau der erneuerbaren Energien fortgesetzt und planvoll gesteuert? Welche Maßnahmen tragen dazu bei, den rasanten Kostenanstieg der letzten Jahre zu bremsen? Was soll sich für mich als Solardachbesitzer oder Windparkbetreiber ändern? Zu diesen und anderen Fragen, die sich aus dem kürzlich vom Kabinett verabschiedeten Eckpunktepapier zur EEG-Reform ergeben, informiert das neu eingerichtete Bürgertelefon. Häufig gestellte Fragen werden zudem auf der Homepage des BMWi beantwortet. Die Hotline ist über die Telefonnummer 030/ 34 06 06 550 von Montag bis Donnerstag von 8 bis 20 Uhr und am Freitag von 8 bis 15 Uhr erreichbar.