Vier-Jahres-Vertrag

Budnikowsky wird LichtBlick-Kunde

Der Hamburger Ökostromversorger LichtBlick versorgt ab morgen die etwa 100 Märkte der Drogeriekette Budnikowsky in und um Hamburg mit Strom. Mit seinem Angebot zur Lieferung von knapp zehn Millionen Kilowattstunden Strom jährlich setze er sich gegen Vattenfall durch.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (red) - Die Drogeriemärkte von Budnikowsky beziehen ab morgen vier Jahre lang umweltfreundlich erzeugten Strom des Hamburger Stromversorgers LichtBlick. Jährlich verbrauchen die über 100 Budni-Filialen in Hamburg und Umgebung fast zehn Millionen Kilowattstunden Strom.

LichtBlick konnte sich preislich nun gegen Vattenfall durchsetzen. Die regenerative Erzeugungsqualität wird vom TÜV Nord geprüft und zertifiziert. "Vattenfall hat zum 1. Mai höhere Strompreise angekündigt. Der neuerliche Vertragsabschluss in Hamburg unterstreicht die Wettbewerbsfähigkeit unseres Preisangebots", kommentiert Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer von LichtBlick.