P Pläne

Brandenburger Energiestrategie soll bis Jahresende vorliegen

Die neue Brandenburger Energiestrategie soll bis Jahresende vorliegen. Sie werde auch Art und Umfang künftiger Braunkohlenutzung bis 2050 bestimmen, teilte Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage mit.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Potsdam (ddp/sm) - Die Entscheidung über neue Fördergebiete, für die möglicherweise weitere Orte abgebaggert werden müssen, wird mit Spannung erwartet. Dabei würden sowohl energiepolitische als auch soziale und Umweltkriterien eine Rolle spielen, hatte der Minister vor einiger Zeit betont. Er verwies darauf, dass mit der Kohle- und Energiewirtschaft im brandenburgischen Teil der Lausitz 15 000 Arbeitsplätze verbunden sind.

Ob die von der Regierung ausgewiesenen möglichen neuen Tagebaue auch tatsächlich eröffnet werden, entschieden jedoch die Bergbauunternehmen, fügte Junghanns damals hinzu. "Das ist von uns nicht beeinflussbar."