An die Adresse der Bundesregierung

BP fordert mehr Einsatz für erneuerbare Energien

Der britische Mineralölkonzern BP fordert von der Bundesregierung einen verstärkten Einsatz für erneuerbare Energien. Es seien vor allem die "richtigen Spielregeln" notwendig, damit die alternativen Energieträger profitabel würden. Außerdem plane der Konzern die Ausweitung seiner Solarsparte.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp/sm) - "Wir benötigen eine Politik, die alternative Energien konkurrenzfähig macht", sagte der BP-Vorstandsvorsitzende John Browne der in Essen erscheinenden "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagausgabe). "Im Wettbewerb der Energieträger Kohle, Öl, Gas, Wind und Sonne sollte auch eine Rolle spielen, wie umweltfreundlich oder sicher die jeweilige Versorgungsquelle ist", betonte er. Hier seien die nationalen Regierungen gefordert, die richtigen Spielregeln zu schaffen.

"Ich setze dabei auch auf die Bundesregierung", sagte Browne. Wann erneuerbare Energien profitabel würden, hänge davon entscheidend ab. Browne kündigte an, BP werde das Solargeschäft in Deutschland ausbauen. "Die Sorgen um die Erwärmung der Erdatmosphäre sind berechtigt. Wir müssen uns als Ölunternehmen darauf einstellen und nach Alternativen suchen", sagte er.