Wettbewerb

Bonner Erdgaskunden können zu Frankfurter Anbieter wechseln

Erdgaskunden in Bonn können ab sofort zu dem Frankfurter Energieversorger Mainova wechseln. Lieferstart soll der 1. Januar 2007 sein. Bislang waren Gasbezieher in Bonn auf das Angebot der örtlichen Stadtwerke angewiesen, so ein Sprecher der Mainova heute in Bonn.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn / Frankfurt (ddp-nrw/sm) - Nachdem der Gasmarkt in Deutschland seit dem 1. Oktober liberalisiert sei, sehe Mainova nun die Chance, zusätzliche Privatkunden zu gewinnen, hieß es weiter.

Das Angebot richtet sich an Privathaushalte mit einem jährlichen Verbrauch bis 80.000 Kilowattstunden (kWh) und beinhaltet eine Preisgarantie bis zum 31. Dezember 2007. Marketingchef Bernhard Vogt kündigte deutliche Preisvorteile im Vergleich zum lokalen Versorger an. Statt der üblichen Abschlagszahlungen soll es drei den tatsächlichen Verbrauch widerspiegelnde Rechnungen geben. Die Anmeldung erfolgt online mit der Zähler- und Kundennummer des bisherigen Lieferanten. Alle Kündigungsformalitäten will Mainova übernehmen.

Mainova ist nach eigenen Angaben einer der größten regionalen Energieversorger Deutschlands mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro, davon rund die Hälfte im Bereich Erdgas. Der Erdgas-Absatz 2005 lag bei knapp 21,3 Milliarden kWh. Das Unternehmen gibt seine Privatkundenzahl im Rhein-Main-Gebiet mit rund 460.000 an.

Weiterführende Links