Branchenbericht

BMW-Elektroauto soll 600 neue Arbeitsplätze bringen

Der Münchner BMW-Konzern wird einem Magazinbericht zufolge für sein ab 2013 geplantes Elektromobil Megacity Vehicle rund 600 neue Arbeitsplätze schaffen. Die Stellen sollen offenbar an mehreren Standorten hinzu kommen; gebaut wird das Elektroauto voraussichtlich in Leipzig.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

München (ddp/red) - Die Stellen an verschiedenen Standorten sollen mit BMW-Beschäftigten aus dem Produktionsnetzwerk sowie mit neuen Mitarbeitern besetzt werden, wie die Branchen- und Wirtschaftszeitung "Automobilwoche" am Samstag vorab unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete.

Das neue Fahrzeug soll in Leipzig gebaut werden, auch die Fertigung der Batterien werde nach Sachsen verlagert. Den Zeitpunkt für den Start der Batterieproduktion im Werk Leipzig wollte Produktionsvorstand Frank-Peter Arndt dem Blatt nicht nennen. Es hänge davon ab, "wie lange wir noch die räumliche Nähe zur Entwicklung in München brauchen".

In Leipzig werden derzeit die BMW-Modelle 1er und X1 gebaut. Für das Megacity Vehicle (MCV) seien zusätzliche Fertigungslinien geplant. BMW will den Standort Leipzig zum Zentrum für kleine und Elektroautos ausbauen. Der Hersteller hatte angekündigt, 2009 und 2010 insgesamt eine Milliarde Euro in die deutschen Werke zu investieren. Für die Fertigung des MCV veranschlagte Arndt zusätzliche Kosten im niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.