Infokampagne

BMU will Wärme aus erneuerbaren Energien fördern

Unter dem Motto "Klimaschutz zahlt sich aus" hat das Bundesumweltministerium (BMU) in Kooperation mit der dena und Verbraucherzentralen eine Informationskampagne gestartet, um den Einsatz erneuerbarer Energien für die Wärmegewinnung zu fördern und den CO2-Ausstoß zu verringern.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - "Der steigende Ölpreis zeigt, wie dringend es ist, nicht nur beim Strom, sondern auch bei der Wärme auf alternative Energieformen umzusteigen", so Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. Nur sechs Prozent aller Wohngebäude in Deutschland nutzen derzeit die umweltfreundliche Wärme für Warmwasser oder die Heizung. Dieser Anteil soll "mit attraktiven Förderangeboten" gesteigert werden.

Mit Anzeigen in Tages- und Wochenzeitungen sowie in Fach- und Publikumszeitschriften wird jeweils auch die Informationsbroschüre "Die Klima-Prämie" verteilt, die über die Förderangebote und -konditionen, Energiespartipps sowie Beratungsmöglichkeiten informiert. Bürgerinnen und Bürger können sich darüber hinaus mit ihren Fragen an eine "Klima-Hotline" wenden, die rund um die Uhr zur Verfügung steht und unter der Telefonnummer 0180/200 4 200 zu erreichen ist.

Weiterführende Links