Thüringen setzt auf Biogas

Biogas: DKB-Länderpreis Thüringen ausgerufen

Auf dem von der Deutsche Kreditbank AG (DKB) und dem Thüringer Bauernverband veranstalteten Biogasforum im thüringischen Bösleben hat Landwirtschaftsminister Dr. Volker Sklenar den mit 1.5000 Euro dotierten DKB-Länderpreis Thüringen ausgerufen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Bösleben (red) - Durch die günstigen Rahmenbedingungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) boomt die Biogas-Branche. In Thüringen existieren nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums bereits 51 Biogasanlagen mit einer geschätzten installierten elektrischen Leistung von etwa 14.000 Kilowatt.

Auf dem Biogasforum in Bösleben äußerte sich Dr. Volker Sklenar, Minister für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt des Freistaats Thüringen, zuversichtlich, dass in Zukunft viele weitere solcher Anlagen in Thüringen entstehen werden. Die Thüringer Fachexperten, so Sklenar, rechnen in den nächsten Jahren mit einem Zuwachs von weit über 100 Anlagen.

Die am DKB-Biogasforum teilnehmenden Landwirte konnten sich bei dem Forum über die Finanzierung, Genehmigung, Versicherung und Planung von Biogasanlagen informieren und sich mit Experten zu diesen Themen austauschen.

Sklenar nutzte die Veranstaltung auch, um den DKB-Länderpreis Thüringen auszurufen, der im Rahmen des DKB-Landwirtschaftspreises 2005 verliehen wird und mit insgesamt 1.500 Euro dotiert ist: "Ich rufe heute den Länderpreis Thüringen, der unter dem Motto "Biokraft durch Landwirtschaft - Bioenergie aus Thüringen" steht aus und fordere alle Thüringer Landwirte, die Nachwachsende Rohstoffe für die Erzeugung von Bioenergie nutzen, auf, sich zu beteiligen."

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind auf der Internetseite der DKB zu finden.

Weiterführende Links