Terminhinweis

Bioenergietagung: Ungenutzte Potenziale in der Biomasse

Am 4. Dezember informiert die Energieagentur NRW in Wuppertal Kommunen und die Wohnungswirtschaft über die Potenziale der Biomasse. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Rechtzeitig, um in den Terminkalendern noch einen Platz zu finden, weist die Energieagentur NRW auf die Tagung "Bioenergie - Neue Wege für Kommunen und Wohnungswirtschaft" hin. Die Tagung findet am 4. Dezember 2001 in der Wuppertaler Stadthalle statt und wird von der Energieagentur NRW organisiert.

Die Teilnehmer aus Kommunen und von Wohnungsbaugesellschaften erhalten einen Überblick über die wirtschaftlich nutzbaren Biomasse-Potenziale, verfügbare Techniken und Vernetzungsmöglichkeiten. An Beispielen werden die Möglichkeiten für den Einsatz von Holz als Energieträger bei Sanierungsvorhaben im Wohnungsbau, in der Nahwärmeversorgung von Neubaugebieten und in Großanlagen unter kommunaler Regie verdeutlicht. Die Begrüßungsworte und Einleitung sprechen Dr. Michael Vesper, Landesminister für Städtebau, Wohnen, Kultur und Sport sowie Dr. Norbert Hüttenhölscher, Leiter der Energieagentur NRW. Als Referenten eingeladen sind u. a. Steffen Hofmann (Energieagentur NRW, Wuppertal) "Holz - Ein nachwachsender Energieträger der Zukunft", Jürgen Schnier (Ecotec, Meschede) "Technisch ausgereift: Heizen mit Holz", Kasimir Memesthoty (Energieverwertungsagentur EVA, Wien) "Kommunale Konzepte zur dezentralen Biomasseförderung", Klaus-Otto Ebling (Kreisverwaltung Höxter) "Den Haushalt entlasten". Die Tagung beginnt um 9.30 Uhr und endet gegen 16.20 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei.