Wegen Preiserhöhungen

Billigstromanbieter von Ansturm überwältigt

Seit der starken Preisanhebung großer Energieversorger wie E.ON und RWE erleben Billigstromanbieter einen Ansturm von Neukunden. Viele Unternehmen hätten ihre Personalkapazitäten aufstocken müssen, trotzdem müssen Neukunden teils längere Wartezeiten in Kauf nehmen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Oder (ddp/sm) - "Im Dezember hatten wir 30.000 neue Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet, im laufenden Monat sind es bereits 15.000", sagte Dirk Hempel vom Berliner Anbieter Flexstrom der "Märkischen Oderzeitung" . Zuwächse hätten auch Nuon und Yello Strom zuverzeichnen, schrieb das Blatt.

Insgesamt 1,5 Millionen Menschen haben im vergangenen Jahr den Energieversorger gewechselt, schrieb die Zeitung. Die starke Nachfrage führe bei den Unternehmen zu Engpässen. Teils müssten Neukunden erhebliche Wartezeiten bei Anfragen in Kauf nehmen. Die Unternehmen berichteten von bisweilen zusammengebrochenen Telefonleitungen. Wegen der schnellen Aufstockung der Personalkapazitäten um bis zu 300 Prozent werde es in den Firmenzentralen außerdem langsam eng.