Biblis: RWE Energie hält an Nachrüstung fest

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
RWE Energie hält konsequent an der Nachrüstung der Blöcke im Kernkraftwerk Biblis fest. Dies unterstrich RWE Energie Vorstandsmitglied Dr. Gerd Jäger bei einem Gespräch Ende vergangener Woche mit dem hessischen Umweltminister Wilhelm Dietzel in Wiesbaden. Jäger machte dabei deutlich, dass RWE Energie die bereits für Block A erteilte Nachrüstgenehmigung zum Nebenkühlwassersystem so zügig wie möglich umsetzen will. Es werde derzeit geprüft, ob die Maßnahme noch vor dem bisher geplanten Revisionstermin im September 2000 realisiert werden kann.



Jäger wies darauf hin, dass weitere Nachrüstmaßnahmen während dieses Stillstandes wahrscheinlich nicht umgesetzt werden können, da Bundesumweltminister Trittin die Erteilung von Genehmigungen durch das hessische Umweltministerium behindere.



"Die Verzögerungshaltung des BMU können wir nicht nachvollziehen", so Jäger. Dennoch werde die RWE Energie in Erwartung entsprechender Laufzeitvereinbarungen im Rahmen der Konsensgespräche alles daran setzen, das Nachrüstprogramm Zug um Zug zu verwirklichen. Zur Zeit prüfe RWE Energie daher juristische Schritte gegen die Blockade des Nachrüstungspakets.


(ots)