Nach Generalüberholung

Biblis A wieder am Netz (aktualis.)

Nach drei Monaten Stillstand liefert das südhessische Atomkraftwerk Biblis A seit heute Morgen wieder Strom. Der Reaktor des größten deutschen Energiekonzerns RWE wurde seit März generalüberholt und sicherheitstechnisch nachgerüstet. Außerdem wurden die Brennelemente ausgetauscht.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Biblis (ddp/sm) - Nach Abschluss einer dreimonatigen Generalüberholung liefert das südhessische Atomkraftwerk Biblis A seit Dienstag wieder Strom. Laut dem Umweltministerium in Wiesbaden wurde der am 18. März abgeschaltete Reaktor am Morgen hochgefahren.

Während der vergangenen Wochen war Biblis A sicherheitstechnisch nachgerüstet worden. Ausgetauscht wurden unter anderem Rohrleitungen- und Verankerungen. Außerdem seien die Erdbebensicherheit der Notstromdieselanlage erhöht und 68 verbrauchte Brennelemente ersetzt worden, hieß es. Die neuen Brennelemente besäßen eine höhere Anreicherung mit spaltbarem Uran. Dadurch reduziere sich die künftige Menge an zu entsorgenden radioaktiven Abfällen, erklärte das Ministerium.

Der Betreiberfirma RWE Power zufolge sind bei der Generalüberholung rund 10 000 verschiedene Arbeiten angefallen. Die Gesamtkosten dafür beliefen sich auf 95 Millionen Euro, teilte die Kraftwerksleitung mit.

Anfang Mai war bekannt geworden, dass im Zuge der Revision Mitarbeiter des Kraftwerks Vorschriften des Betriebshandbuches verletzt hatten, als sie Kühlwasser aus dem Reaktor abließen. Wegen des Vorfalls wurde der zuständige Schichtleiter von seinen Aufgaben entbunden.