Bewag und Zeus Strom AG unterzeichnen Vereinbarung / Zeus-Lieferung beginnt im Mai

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Nachdem die Bewag schon heute morgen auf Anfrage des strom magazins (bitte lesen Sie hier) Einigung mit der Zeus Strom AG bestätigte, gibt es dazu jetzt eine offizielle Pressemitteilung. Darin heißt es , dass beide Unternehmen zunächst einmal einen Vertrag über die Beistellung von Strom unterzeichnet haben. Dieser versetzt die Zeus Strom AG in die Lage, ihre Kunden im Westteil Berlins ab 1.Juni 2000 mit Strom zu versorgen. Die Durchleitung von Strom anderer Anbieter in den Westteil der Stadt ist wegen der bestehenden Netzrestriktion nur in geringem Umfang möglich. Hier wird die Belieferung der Zeus-Kunden deshalb auf Wunsch von Zeus mit Strom aus Berliner Bewag-Kraftwerken erfolgen. In den Ostteil der Stadt soll eine Durchleitung erfolgen, eine entsprechende Vereinbarung mit der Bewag soll zum 1.Mai 2000 in Kraft treten.


Die gestern getroffenen Vereinbarungen gelten für alle Berliner Zeus-Kunden, unabhängig von deren Kündigungstermin bei der Bewag. Im Laufe der Verhandlungen hat die Bewag auf das Vorlegen einer Bankbürgschaft verzichtet. Im Gegenzug verpflichtete sich die Zeus Strom AG, gemessen an ihrer Kundenzahl, monatliche Vorauszahlungen an die Bewag zu leisten und die bei Berliner Kunden bereits abgebuchten Beträge zu erstatten. Die Bewag und Zeus werden alle betroffenen Kunden in Kürze schriftlich benachrichtigen, heißt es abschließend.


Ob die Berliner Zeus-Kunden, denen eine Lieferung von Zeus-Strom schon zum 1.3.2000 angekündigt wurde, jetzt noch bis 1. Mai bzw. 1. Juni den Bewagtarif zahlen, oder ob auch da eine Regelung gefunden wurde, bleibt unklar. Auf Nachfrage des strom magazins verwiesen beide Unternehmen auf die Post, die den Kunden in Kürze zugestellt wird.