17-prozentiger Anteil

Bewag umsatzstärkster Handelspartner an der EEX

Das Unternehmen handelte am Spotmarkt der Frankfurter Strombörse im vergangenen Monat mehr Strom als jeder andere Handelsteilnehmer.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Rang 1 für die Bewag: Das Unternehmen handelte am Spotmarkt der Frankfurter Strombörse im Juni 2001 mehr Strom als jeder andere Handelsteilnehmer. In diesem Zeitraum setzte die Bewag 268.341 Megawattstunden Strom an der European Energy Exchange (EEX) um. Dies waren knapp 17 Prozent des gesamten EEX-Handelsvolumens am Spotmarkt, das heißt dem kurzfristigen Stromhandel für den jeweils nächsten Tag. Ein Ranking der Strombörse wird von jetzt an jeden Monat erstellt.

Je nach aktuellem Bedarf ihrer Kunden kauft die Bewag an diesem Markt Strom. Oder sie verkauft ihren Strom, der umweltfreundlich in Berliner Heizkraftwerken mittels Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt wird. Seit dem 7. September 2000 beteiligt sich die Bewag am Stromhandel der Frankfurter Strombörse EEX. Darüber hinaus ist das Unternehmen bereits seit dem 25. Juli 2000 an der Leipziger Strombörse (LPX) aktiv.