Keine Erhöhung

Bewag: Strompreise bleiben stabil

Zu Beginn kommenden Jahres wird die Ökosteuer auf Strom erneut um 0,26 Cent erhöht. Viele Energieversorger werden dazu ebenfalls die Strompreise anheben. Es gibt aber auch Ausnahmen, beispielsweise die Berliner Bewag. Für Kunden mit den Tarifen "BerlinKlassik", "BerlinKlassik Plus", "MultiConnect", "ÖkoPur" und "BewagProfi" ändert sich zunächst nichts.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Für die Stromprodukte "BerlinKlassik", "BerlinKlassik Plus", "MultiConnect", "ÖkoPur" sowie den Gewerbetarif "BewagProfi" des Berliner Energieversorgers Bewag gelten 2003 trotz weiterer Erhöhung der Ökosteuer die gleichen Preise wie 2002. Damit gibt die Bewag die mit Beginn des kommenden Jahres in Kraft tretende Erhöhung der Stromsteuer nicht an die Kunden weiter.

Dazu senkt das Unternehmen ab Januar 2003 seine Nettostrompreise im Privatkundenbereich und beim Gewerbetarif "BewagProfi" um netto 0,26 Cent pro Kilowattstunde. Somit gestalten sich die Auswirkungen der nächsten Stufe der Ökosteuerreform für Kunden der Bewag kostenneutral. Der nötige Handlungsspielraum für diese Preismaßnahme ergibt sich Unternehmensangaben zufolge aus den für 2003 erwarteten Kostensenkungen, die auf erfolgreiche Rationalisierungen und Effizienzsteigerungen im Unternehmen zurückzuführen seien.