Teurer

Bewag: Preisaufsicht genehmigt Strompreiserhöhung

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen hat jetzt den Antrag der Bewag zur Erhöhung der Allgemeinen Tarife BerlinKlassik und BewagProfi genehmigt. Schon vor einigen Wochen hat die Bewag die Preiserhöhungen für MultiConnect und KlassikPlus bekannt gegeben.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Für die Privat- und Gewerbekunden der Bewag in Berlin gelten ab 1. Januar 2005 neue Strompreise. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen hat jetzt den Antrag der Bewag zur Erhöhung der Allgemeinen Tarife BerlinKlassik und BewagProfi genehmigt. Schon vor einigen Wochen hat die Bewag die Preiserhöhungen für MultiConnect und KlassikPlus bekannt gegeben.

Für BerlinKlassik gilt ab Januar ein Verbrauchspreis von 18,13 Cent pro Kilowattstunde (bisher 17,19 Cent) bei einem unveränderten Grundpreis von 4,59 Euro pro Monat. Die Berliner Gewerbekunden bezahlen für BewagProfi künftig einen Netto-Verbrauchspreis von 13,58 Cent pro Kilowattstunde.

Die neuen Strompreise der Bewag sind bereits in unserem Tarifrechner enthalten. Dort finden Sie auch alternative Stromanbieter für Berlin. Weitere Informationen zur großen Preiserhöhungswelle zum Jahreswechsel gibt es in unserem aktuellen Special.