Bewag mobilisiert die Hertha-Fans - Stadionspot mit Frank Zander

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
Seit dem vergangenen Wochenende flankiert der Berliner Energiedienstleister Bewag sein Engagement bei Hertha BSC mit einer Sponsoring-Kampagne unter dem Titel "Bewag-Fan-Service". "Die gemeinsame Begeisterung für einen faszinierenden Sport", so die Bewag, stehe im Mittelpunkt der Aktionen. Die Bewag wolle die Fans unterstützen - und die Fans unterstützen Hertha. Realisiert werden neben spiel-spezifischen Anzeigenmotiven in der Stadionzeitschrift auch drei Stadionspots mit Frank Zander, die erstmals beim Heimspiel gegen den VFB Stuttgart am Wochenende erstmals gezeigt wurden.



"La Ola" in Gang zu setzen, ist gar nicht so einfach. Während die Fans beim Initiieren der Welle bisher immer ein Abstimmungsproblem hatten - mindestens drei- bis viermal wurde mit dem Countdown begonnen - verhelfen die Bewag-Stadionspots nun zu einem koordinierten Start. Die Idee ist einzigartig - in keinem anderen Fußballstadion wird die La-Ola-Welle live mit einem TV-Spot eingeleitet.



"Mit dem Bewag-Fan-Service wollen wir unserem Sponsoring-Engagement bei Hertha BSC eine individuelle Note verleihen", sagt Peter Thiele, verantwortlich für Sport-Sponsoring bei der Bewag. Die Stadionspots dienten als Ergänzung zur klassischen Bandenwerbung und seien unkonventionell-sympathisch.



Die Hauptrolle in den drei Spots spielt Frank Zander, bis dato schon bekannt als Interpret des Herthaliedes. Der Liedtext wurde übrigens auf die eingängige Melodie des Kinderliedes "Auf der Mauer, auf der Lauer liegt 'ne kleine Wanze" zugeschnitten... ;-)