Akquise

Bewag liefert Strom an IHK Berlin

Die Berliner Bewag liefert ab 1. Oktober jährlich knapp 2,9 Gigawattstunden Strom an die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Berlin. Mit dieser Jahresmenge wird der elektrische Bedarf in den IHK-Gebäuden in der Fasanen- und Hardenbergstraße gedeckt. Laufzeit: Ein Jahr.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Einen Stromlieferungsvertrag haben jetzt die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Berlin und die Bewag abgeschlossen: Dieser sieht eine Lieferung von 2,9 Gigawattstunden Strom vor, der mit Spannungen von 10 000 Volt (Mittelspannung) und 400 Volt (Niederspannung) geliefert wird.

Mit dieser Jahresmenge wird der elektrische Bedarf in den IHK-Gebäuden in der Fasanen- und Hardenbergstraße gedeckt. Dies entspricht dem Stromverbrauch von fast 1200 Berliner Durchschnittshaushalten. Der Vertrag beginnt am 1. Oktober 2004 und läuft über ein Jahr.