Grundlagen und mehr

Bewag fördert innovative Umwelttechnik in Berlin

Unter dem Motto "Wärmepumpen - eine überzeugende Alternative" veranstaltet die Elektrogemeinschaft Berlin in Zusammenarbeit mit der Bewag in der kommenden Woche Wärmepumpen-Aktionstage. Planer, Architekten und interessierten Kunden möchte man die Vorteile der Technologie zeigen und auch diverse Förderprogramme vorstellen.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Umweltfreundlich heizen und Warmwasser bereiten und dabei noch Geld sparen - das ermöglicht der Einsatz von Wärmepumpen. Doch noch ist diese innovative Technologie, bei der Wärme aus Luft, Erde und Wasser gewonnen wird, nicht sehr verbreitet. Deshalb veranstaltet die Elektrogemeinschaft Berlin (egb) in Zusammenarbeit mit dem städtischen Energieversorger Bewag in der kommenden Woche, 9. bis 14. Februar 2004, im Kundenzentrum Steglitz Wärmepumpen-Aktionstage.

Unter dem Motto "Wärmepumpen - eine überzeugende Alternative" präsentieren sich Wärmepumpenhersteller mit dem Ziel, Planer, Architekten, aber auch alle interessierten Bewag-Kunden mit dem Gesamtsystem "Wärmepumpe" vertraut zu machen. Denn eine genaue Kenntnis der Vorzüge dieser Technologie lohnt sich - schließlich ist das System in der Lage, 75 Prozent der Heizwärme kostenlos aus der Umwelt zu entnehmen. Dies spart Primärenergie wie Gas, Öl und Kohle und vermeidet somit umweltschädigende Kohlendioxid-Emissionen.

Neben technischen Informationen gibt es während der Aktion auch Beratung zu Förderprogrammen. Darüber hinaus gibt es während dieser Zeit täglich zwischen 17 und 18 Uhr Vorträge von Bewag-Mitarbeitern zu Grundlagen und Förderung, Vertreter der Industrie informieren über Gerätetechnik und Investitionskosten.

Das Bewag-Kundenzentrum Steglitz in der Schloßstrasse 4-5 ist montags bis freitags von 9.30 bis 19 Uhr sowie sonnabends bis 16 Uhr geöffnet.