Definitiv

Bewag erhöht Strompreise zum 1. Januar 2005

Noch bevor die öffentliche Diskussion über die geplanten Strompreiserhöhungen abgeebbt ist, macht die Berliner Bewag Nägel mit Köpfen und gibt erste Preisänderungen zum 1. Januar bekannt. Die Erhöhung für den Allgemeinen Tarif wurde bereits eingereicht, aber von der zuständigen Stelle noch nicht genehmigt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Ab 1. Januar 2005 gelten für Sondervertragskunden der Bewag in den Bereichen Haushalt und Gewerbe neue Strompreise. Betroffen sind die Stromprodukte "BerlinKlassik Plus", "MultiConnect" und "BewagProfi Plus". Ob auch die Allgemeinen Tarife "BerlinKlassik" und "BewagProfi" erhöht werden, steht noch nicht fest, ein Antrag dazu liegt der Preisgenehmigungsbehörde im Berliner Senat jedoch bereits vor. Der Preis für "ÖkoPur" bleibt jedoch konstant.

Damit reagiert auch Bewag eigenen Angaben zufolge auf deutlich gestiegene Kosten bei der Stromerzeugung und -beschaffung. Zwölf Prozent aller Haushalts- und Gewerbekunden sind nun von den bevorstehenden Änderungen betroffen. Sie werden in den nächsten Wochen schriftlich von der Bewag informiert.

Strom im Tarif "BerlinKlassik Plus" kostet ab 1. Januar 2005 dann anstatt 14,92 Cent pro Kilowattstunde 16,10 Cent. Der Grundpreis sinkt von monatlich 10 auf 7,80 Euro. Bei "MultiConnect" steigt der Kilowattstundenpreis von 13,52 Cent auf 15,82 Cent, die monatliche Grundgebühr sinkt von 11,50 Euro auf 7,80 Euro.

Weiterführende Links
  • Strompreisvergleich - hier klicken