best energy bietet Naturstrom an

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Umweltbewusste Stromkunden können seit heute über best energy ihren Ökostrom beziehen. Gewonnen wird der Strom zu 100 Prozent aus regenerativen Energien, das heißt mit 54 Prozent aus Wasserkraft, 25 Prozent aus Windenergie, 15 Prozent aus der Nutzung von Biomasse und 1 Prozent aus der Fotovoltaik. Damit erhielt best energy öko ein Gütesiegel durch das Öko-Institut e.V. Freiburg. Langfristige und ständige Kontrollen des Instituts bieten dem Kunden die größte Sicherheit, dass sein Ökostrom öko ist und bleibt. Bei einem monatlichen Grundpreis von nur 5,50 DM bezahlt der umweltbewusste Kunde für best energy ökö die Kilowattstunde 39,4 Pf; er kann den Strom beliebig lange beziehen, die Kündigungsfrist beträgt einen Monat.


Mit diesem Angebot erweitert best energy sein umfassendes Angebot. Neue umweltorientierte Kunden werden geworben, die mit ihrer Wahl von Ökostrom neben der fairen Beratung und dem guten Service von best energy auch die Gewissheit haben können, erstens keine Mogelpackung einzukaufen und zweitens einen Beitrag zum Erhalt der Umwelt zu leisten: Dank des Zertifikats durch das Öko-Institut e.V. Freiburg weiß der Kunde, dass best energy öko aus regenerativen Energien erzeugt wird. Mit seiner Entscheidung für best energy öko beeinflusst der Verbraucher aktiv die Art der Stromerzeugung in Deutschland und leistet damit einen tatsächlichen Beitrag zur Umweltentlastung.


Best energy geht noch einen Schritt weiter in die richtige Richtung: Nach dem Motto "wir tun was" will best energy "eine Zubaugarantie geben", so der Geschäftsführer, Dr. Borchers. "Wir investieren in den Bau weiterer regenerativer Anlagen wie z.B. in Windkraftwerke. Je mehr Ökostrom der Kunde von uns bezieht, desto größer wird unser Investitionsvolumen!"


Dieses neue und für den Kunden attraktive Konzept muss für den Kunden nachvollziehbar bleiben, und so wird best energy über die Ökoaktivitäten seinen Kunden regelmäßig über die web-site oder Info-Post informieren.