Personalie

Bernotat in Aufsichtsrat von Bertelsmann gewählt

Die Hauptversammlung der Bertelsmann AG hat auf ihrer heutigen Sitzung Dr. Wulf H. Bernotat (57) in den Aufsichtsrat der Bertelsmann AG gewählt. Bernotat, Vorstandsvorsitzender der E.ON AG, tritt mit sofortiger Wirkung in das Gremium ein und folgt auf den Niederländer Christian van Thillo.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Gütersloh (ddp.djn/sm) - Der Vorstandsvorsitzende der E.ON AG, Wulf Bernotat, ist neues Mitglied im Aufsichtsrat der Bertelsmann AG. Wie das Unternehmen in Gütersloh mitteilte, wurde der 57-jährige E.ON-Chef am Montag auf der Hauptversammlung in das Aufsichtsgremium gewählt. Zugleich schied Christian van Thillo, Chief Executive Officer der flämischen Mediengruppe De Persgroep NV, mit dem Ablauf seiner Amtzeit aus dem Aufsichtsrat aus.

"Mit Wulf Bernotat gewinnen wir für den Bertelsmann-Aufsichtsrat einen international erfahrenen Manager, der in der Spitze der E.ON AG eines der erfolgreichsten deutschen Unternehmen auf den Weltmärkten führt", sagte der Vorsitzende des Bertelsmann-Aufsichtsrats, Dieter Vogel. Bernotat stehe für eine langfristig orientierte Unternehmensstrategie, die auf profitable Kerngeschäfte und nachhaltige Wertsteigerung setzt - und damit gut zu Bertelsmann passe.

Bernotats zukünftige Kollegen im Bertelsmann-Aufsichtsrat sind u.a. Dr. Jürgen Strube (BASF AG), John R. Joyce (Silver Lake Partners), Dr. Hans-Joachim Körber (Metro AG), Dr. Joachim Milberg (BMW AG) und Liz Mohn.