Pläne

Berlin will Solarstrom-Speicher fördern

Mit einem millionenschweren Subventionsprogramm will die Regierung offenbar Speicher für Solarstrom fördern. Schon zu Ostern solle ein Fördertopf für 2013 zur Verfügung stehen, sagte ein Sprecher des Bundesumweltministeriums der "Frankfurter Rundschau" vom Mittwoch. So können die Haushalte mehr selbst produzierten Strom auch selbst verbrauchen.

Photovoltaik© Dariusz T. Oczkowicz / Fotolia.com

Frankfurt/Main (AFP/red) - "Wir wollen die Technologie-Entwicklung anstoßen und dem Kleinspeicher-Markt auf die Sprünge helfen." Nähere Angaben zu den Plänen für Speicher wollte der Sprecher laut "FR" nicht machen. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hatte bereits von mindestens 50 Millionen Euro gesprochen.

Mehr Strom auch selbst verbrauchen

Mit Hilfe der Speicher können sich Privathaushalte zeitweise vom Stromnetz abkoppeln und einen deutlich höheren Anteil ihres selbst erzeugten Solarstroms selbst verbrauchen. Das lohnt sich, da die Vergütung für Solarstrom, der gefördert ins Netz eingespeist wird, inzwischen niedriger ist als der Preis für Strom aus dem Netz.

Quelle: AFP