Im Vorfeld aus

Berlin: Abwasserwärmepumpe für Schulgebäude

Im Rahmen eines Modellprojektes wird in Berlin das Wärmepotenzial des Abwassers zur erneuten Energienutzung eingesetzt. Im Neubau einer Schulsporthalle liefert ab der kommenden Heizperiode eine entsprechende Anlage die Energie für die Beheizung des gesamten Gebäudes.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Theoretisch bietet das Abwasser in Deutschland genügend Energie um zwei bis vier Millionen Wohnungen mit Wärme zu versorgen, so der Energiekonzern Vattenfall Europe Berlin in einer Mitteilung. Das Projekt entsand in einer Kooperation von Vattenfall, dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und dem Ingenieurbüro ECO.S. Derzeit sind nach Unternehmensangaben in der Bundesrepublik nur drei ähnliche Anlagen in Betrieb. Vattenfall wird die Anlage fünf Jahre betreiben und technisch auswerten. Das Projekt wurde bereits in der Planungsphase mit dem Preis "KlimaSchutzPartner des Jahres 2006" der IHK Berlin ausgezeichnet.

Weiterführende Links