Europäische Energieversorgung

Bericht: Keine Störungen der Stromversorgung zu erwarten

Für diesen Sommer sind keine Störungen der Stromversorgung zu erwarten, sofern keine ungewöhnlichen Wetterbedingungen eintreten. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht, den der Verband der europäischen Übertragungsnetzbetreiber (ETSO) im Auftrag von EU-Energiekommissar Piebalgs erstellt hat.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Brüssel (red) - Der ETSO und die EU-Kommission haben zudem die Vorbereitungs- und Koordinierungsmaßnahmen erörtert, die die ETSO-Mitglieder ergriffen haben, um die Auswirkungen möglicher Störungen in der Stromversorgung in diesem Sommer zu verhindern. EU-Energiekommissar Piebalgs begrüße "den koordinierten Ansatz der europäischen Übertragungsnetzbetreiber, um [...] störungsfreie Dienstleistungen zu garantieren".

Laut dem Ausschusses für den grenzüberschreitenden Stromhandel sei die Zusammenarbeit zwischen den Übertragungsnetzbetreibern der Schlüssel zur Verhinderung und Lösung möglicher Stromversorgungsschwierigkeiten. Die Netzunternehmen arbeiten im Vorgriff auf mögliche Ereignisse zusammen, falls es beispielsweise infolge extremer Wetterverhältnisse zu einem Versorgungsmangel in Europa kommt.

Der Ausschuss für den grenzüberschreitenden Stromhandel umfasst Vertreter der EU-Mitgliedstaaten, die für Energie zuständigen Ministerien und Energieregulierungsbehörden.